Führen in Achtsamkeit

Wirksames Führen setzt vor allen „Führungs-Tools“ zunächst eine bestimmte innere Haltung voraus, die die Bereitschaft zur eigenen Veränderung, die Eigenschaft der Neugier, die Fähigkeit zur Einnahme unterschiedlicher Blickwinkel, den Verzicht auf fertige Vorannahmen, Offenheit für andere Wirklichkeiten und vor allem Achtsamkeit und Achtung vor dem Anderen besitzt.

Das Seminar beschäftigt sich mit allen diesen Eigenschaften aus der Sicht der 1.500 Jahre alten Ordensregel des Benedikt von Nursia und aus der Sicht der modernen Erkenntnis- und Systemtheorie. Die Teilnehmer bekommen neue Sichtweisen auf die Organisation und ihre Mitarbeiter, vor allem aber auch auf sich selbst. Neben Vortrags-Impulsen werden die Teilnehmer die Haltung von Achtsamkeit in zeitlichen Räumen der Stille und in Kurzmeditationen erlernen.

Inhalte

  • Achtsamkeit als Schlüssel-Kompetenz
  • Sicher im Umgang mit Unsicherheit
  • Wie wirklich ist die Wirklichkeit?
  • Vom Unterschied zwischen Effektivität und Effizienz
  • Aufmerksames Zuhören („Horchen“) als Grundtugend
  • Sinnvolle „Fehler-Kultur“
  • Wie rational können Entscheidungen wirklich sein?
  • Notwendige Beziehungskompetenzen in der Führung
  • Führen heißt Dienen
  • Talente fordern und fördern
  • Die innere Haltung ist das einzig wirksame Führungstool

Die Referenten

  • Anselm Bilgri
  • Dr. Nikolaus Birkl

Preis

1.785 € pro Person, inkl. MwSt. (ohne Unterkunft und Verpflegung)

Ort

DER FÜRSTENBAU Stift St. Luitgard, Fürstenbergstr. 40, 77776 Bad Rippoldsau-Schapbach
www.fuerstenbau.de

Zurück zur Übersicht

Termine

Termine auf Nachfrage.